Alles wird blau! Schaue jetzt in die Zukunft!



MicroBX Hotel Connector für STARFACE - das Original!

Normaler Preis 349,00 €

*** Dieses Modul ist exklusiv über die MicroBX Communications GmbH verfügbar ***

Beschreibung

Der MicroBX Hotel Connector verbindet Ihre STARFACE-Telefonanlage mit der Hotel-Managementsoftware MicroBX.

Dieses leistungsstarke Team nimmt Ihnen alltägliche Aufgaben ab, wie zum Beispiel:

  • Check-in: Schaltet das Endgerät im Hotelzimmer für Telefonate frei und blendet den Namen des Gasts im Display ein.

 

  • Check-out: Setzt das Endgerät im Hotelzimmer inklusive der Namensanzeige auf die Default-Einstellung zurück und sperrt es für weitere Anrufe.

 

  • Wake-up: Löst einen zeitgesteuerten Weckanruf mit einer maximalen Klingeldauer von bis zu 300 Sekunden aus.

 

  • Room-cleaned: Ermöglicht es dem Roomservice, das Zimmer nach erfolgter Reinigung per Tastenkombination als bezugsfertig zu melden.

 

  • Logging: Erstellt eine detaillierte Liste aller Gästegespräche und übergibt sie in die Hotelmanagementsoftware

 

  • Automatische Weckrufe mit Erfolgskontrolle

 

Preis

Preis exkl. MicroBX Software (siehe microbx.de). 

Bei Bestellungen größer 1000 Zimmer erhalten Sie unkompliziert einen Preis auf Anfrage.


Modulupdates (bis STARFACE 6.x)

12 Monate inklusive, danach optionaler Modulupdatevertrag erhältlich (1,5% vom Kaufpreis auf Erstkaufdatum). Alternativ einmaliges Modulupdate (50% des Erstkaufpreises) erhältlich.

 

Betriebssysteme

  • Microsoft Windows 7 (32 Bit oder 64 Bit) oder neuer

 

Kompatible Software

Dank der MicroBX Software können Sie Ihre STARFACE-Telefonanlage ganz einfach an folgende Hotelsoftware anbinden:
  • Micros/Fidelio
  • Protel
  • Sihot-Gubse
  • AIDA
  • Hotline
  • HS-3

Die Software wird auf einem vom Auftraggeber zur Verfügung gestellten Windows Desktop-PC installiert.  

 

Branchen

  • Hoteliers

 

Weiterführende Links

Kostenlose Demolizenz: via ChatBot erstellen

Download und Dokumentation: Wiki-Seite anzeigen

 

Dieses Original-Modul wurde bis Ende 2017 von der Firma o-byte.com und seit 2018 ausschließlich von der Modul-Manufaktur weiterentwickelt und vertrieben.